Communication worldwide
Top
 
Ferndolmetschen / Ferndolmetscher
LingaTel / Ferndolmetschen / Ferndolmetscher

Was ist Ferndolmetschen?

Ferndolmetschen fasst im Grunde alle Arten des Dolmetschens zusammen bei denen ein oder mehrere Gesprächspartner sich nicht am selben Ort wie die anderen Gesprächsteilnehmer befinden. Wie zum Beispiel beim remote interpreting, bei dem die Dolmetscher remote teilnehmen. Die zugeschalteten Dolmetschenden können sich in einem anderen Raum oder gar in einem anderen Land als die übrigen Teilnehmer befinden.

Beim Ferndolmetschen handelt es sich um eine digitale Form des Dolmetschens durch reale Dolmetscher und Dolmetscherinnen. Bei der Umsetzung kommen moderne Kommunikationstechnologien zum Einsatz. Als Endgerät eignen sich Computer, Tablets, Telefone oder Smartphones.
Über eine Audio- oder Videoverbindung sind die Gesprächsparteien miteinander und mit dem virtuellen Dolmetscher und Dolmetscherin verbunden.

Wie hat sich Ferndolmetschen entwickelt?

Das Dolmetschen über den Telefonapparat entstand in der ersten Hälfte der 1970er Jahre in Australien. Von hier ging die Technik weiter in die Vereinigten Staaten und dann in die ganze Welt.
Verwendet wird es, wenn einer der Kommunikation Teilnehmer (Dolmetscher, Kunde oder Geschäftspartner) nicht persönlich bei der Besprechung oder dem Treffen anwesend ist. Sowohl kleine Unternehmen als auch große Konzerne, aber auch Einzelpersonen nutzen den Dienst. Gedolmetscht wird immer in beiden Richtungen, also aus der Fremdsprache in die Muttersprache und umgekehrt.
Aktuell steigt die Nachfrage nach Dolmetschung von Videokonferenzen, online Konferenzen sowie bei Meetings, auf einer Veranstaltung und bei Events über Telefon und Video erheblich. Diese Entwicklung wird neben der Entwicklung von Online-Technologien auch durch die Corona Pandemie begünstigt.

Was ist der Unterschied Ferndolmetschen vs. Simultandolmetschen?

Ferndolmetschen bei LingaTel erfolgt konsekutiv. Hierbei übersetzt der Dolmetschende, nachdem einer der teilnehmenden gesprochen hat. Sobald der Sprecher eine Sprechpause einlegt oder seine Mitteilung beendet hat, übersetzt der Dolmetscher einen Teil der Mitteilung oder den gesamten Text in die Zielsprache. Die Redeanteile sind dadurch in der Regel kurz.
Beim Simultandolmetschen hingegen übersetzt der/die Dolmetscher/-in die Worte des Sprechers so zeitnah, wie er oder sie in der Übertragung von der Ursprungssprache diese in die Zielsprache formulieren kann. Währenddessen spricht der Sprecher weiter in der Ausgangssprache.
Konsekutivdolmetschen hat gegenüber dem Simultandolmetschen den Vorteil, dass der Dolmetscher/ die Dolmetscherin mehr Kontrolle über die Situation haben: Sie können Unklarheiten beseitigen, um Wiederholungen bitten oder die Bedeutung eines unklaren Begriffs mittels ihrer semantischen Erfahrung und/oder IT-gestützt bestimmen.
Andersherum hat das Simultandolmetschen den Vorteil, dass es Zeit spart. Dies ist besonders vor Gerichten bzw. bei juristischen Verfahren wichtig, das die Verfahrenszeit wertvoll ist.
Bei der Kommunikation zwischen Patienten und Ärzten oder bei Geschäftsverhandlungen, Sitzungen mit Kunden, Tagungen, etc, kommt hingegen für gewöhnlich das Konsekutivdolmetschen zu Einsatz.

Was benötigt es zum Ferndolmetschen?

Das Ferndolmetschen ist eine unkomplizierte Möglichkeit Unterhaltungen mit Partnern verschiedener Sprachen zu führen. Dabei ist der Ort, an dem sich die einzelnen Personen befinden irrelevant. Bei der Umsetzung kommen moderne Technologien zum Einsatz. Als Endgerät eignen sich Computer, Handys, Tablets und Smartphones. Damit ein qualitativ hochwertiges Ferndolmetschen zustande kommt, bedarf es folgender Voraussetzungen.

Ruhe & qualitative Kommunikationstechnik

Eine ruhige Umgebung ist wichtig, um sicher zu stellen, dass der Dolmetscher, der Zuhörer, sie gut versteht. Wir empfehlen ein kabelgebundenes Headset zu verwenden, da dieses am fehlerunanfälligsten funktioniert. Kann der Zuhörer Sie nicht oder nur undeutlich verstehen, leidet die Qualität der Dolmetschung erheblich darunter. Der Dolmetscher/ die Dolmetscherin muss Sie fragen, ob Sie das gesagte wiederholen, und möglicherweise geht ein Begriff verloren oder wird falsch übersetzt. Auch macht es die Unterhaltung wesentlich angenehmer, wenn das Gegenüber klar verstanden werden kann.

Qualitative Dolmetschende

Neben der Qualität des Sprachkanals beeinflusst auch die Ausbildung und Erfahrung des Dolmetschers/ der Dolmetscherin die Qualität des Ferndolmetschens. Dolmetschende, die geschulte und erfahren sind, können mit schwierigen Situationen besser umgehen und verfügen über interkulturelles Wissen. Dadurch kann das Gesagte korrekt verstanden werden und neben den sprachlichen Missverständnissen auch die kulturellen Missverständnisse beseitigt werden. Unsere Dolmetscher und Dolmetscherinnen bei LingaTel sind darum alle qualifiziert und erhalten spezielle Schulungen, um das nötige interkulturelle Wissen zu haben.

Verbindung der Übertragung ist stabil

Neben geschulten Dolmetschenden stellen wir bei LingaTel auch eine entsprechende technische Lösung zur Verfügung, die das Ferndolmetschen auf oberstem Niveau ermöglicht.
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit das virtuelle Dolmetschen über das Internet mit unserer eigenen Plattform oder das Telefonnetz zu nutzen. In beiden Fällen ist eine stabile Verbindung für ein qualitativ hochwertiges Dolmetschen sehr wichtig. Entscheiden Sie sich dafür, das virtuelle Dolmetschen über das Internet zu nutzen, benötigen Sie obendrein ein internetfähiges Endgerät wie ein Tablet, Smartphone, Computer oder Laptop. Wollen Sie lieber den Dolmetscher oder die Dolmetscherin über das Telefonnetz kontaktieren, bedarf es als Endgerät für die virtuelle Dolmetschung ein Festnetz- oder Mobiltelefon.

Wo ergibt Ferndolmetschen Sinn?

Wie schon beschrieben, umfasst das Ferndolmetschen im Grunde alle Arten des Dolmetschens bei denen ein oder mehrere Gesprächspartner sich nicht am selben Ort wie die anderen Gesprächsteilnehmer befinden. Daraus ergibt sich, ein vielseitiges Einsatzgebiet. Nämlich überall dort, wo zwei oder mehr Menschen verschiedener Muttersprachen eine Unterhaltung zu führen haben und sich nicht am selben Ort befinden. Das können sein:

  • Vor-Ort-Veranstaltung mit einem Telefondolmetschenden oder Videodolmetschenden an einem anderen Ort.
  • Online-Veranstaltung mit einem Telefondolmetschenden oder Videodolmetschenden an einem anderen Ort.
  • Videokonferenz über eine Plattform mit zugeschalteten Dolmetschenden.
  • Telefonkonferenz mit zugeschalteten Dolmetschenden.

Telefon-Hotline

Immer wieder werden Telefon-Hotlines mit der Herausforderung konfrontiert, Anrufende zu bedienen, die andere Sprachen sprechen. LingaTel bietet hier die Möglichkeit schnell, spontan und unkompliziert, das Telefondolmetschen mit einem unserer für Ihr Thema qualifizierten Dolmetschenden zu starten. Besonders für weltweit operierende Hotlines ist dieses Angebot interessant

Reisebranche

Waren Sie schon mal in einem anderen Land und brauchten dringend Hilfe, aber niemand konnte Sie verstehen? Mit den Dolmetschenden von LingaTel ist damit Schluss. Ob durch Telefondolmetschen oder mit Videoübertragung helfen unsere Dolmetschenden bei sprachlichen Barrieren in Jeder Lage weiter.
Für Dienstleistende in der Reisebranche lohnt sich ein zusätzliches Angebot über einen Dolmetschservice im Ausland, da mit der Leistungen zu einer höheren Sicherheit und Zufriedenheit der Kundschaft beigetragen wird.

Telefondolmetscher für Telefon-Hotlines

Versicherungen

Schadensfälle im Ausland sind oft mühsam und häufig kommt es wegen verschiedenen Sprachen zu Verzögerungen. Mit den Ferndolmetschenden von LingaTel wird die Kommunikation mit ausländischen Behörden und Privatpersonen kinderleicht und dadurch die Arbeitsprozesse beschleunigt.

Behörden, Ämter, Ministerien

Auch Ausländer suchen Behörden, Ämter und Ministerien auf. Um eine entsprechende Barrierefreiheit zu garantieren, sind Dolmetschende nötig. Ob beim Jugendamt, im Rathaus, vor Gericht oder im Anwohnermeldeamt, die Dolmetschenden von LingaTel helfen gerne bei interlingualen Problemen. Durch die Vermeidung sprachlicher Missverständnisse können behördliche Arbeitsprozesse beschleunigt werden. Das führt zu einer höheren Zufriedenheit aller Beteiligten.

Videodolmetschen_Meeting
Telefondolmetschen Medizin

Krankenhaus und medizinischer Dienst

Um sich für die richtige Weiterbehandlung zu entscheiden, ist es wichtig die Diagnose und darauffolgenden Aufklärungsgespräche korrekt zu verstehen. LingaTel bietet darum fachlich spezialisierten Telefondolmetscher/-innen als Unterstützung für ärztliches Fachpersonal an. Besonders in Situationen, die schnelles medizinisches Handeln erfordern, sind Ferndolmetscher ein Segen. Flexibel und spontan können diese über einen Sprachkanal zum Gespräch hinzugefügt werden.

Soziale Einrichtungen

In sozialen Einrichtungen wird oft spontan und schnell ein Dolmetschender benötigt. Für diese Anforderung eignen sich Ferndolmetscher hervorragend. Die Ferndolmetscher helfen bei der Überbrückung sprachlicher und insbesondere interkultureller Schwierigkeiten in beispielsweise Frauenhäusern oder Flüchtlingsheimen aber auch bei der Schülerhilfe oder bei Streetworkern. Die Gespräche dort sind oft hochemotional und schwierig. Daher verfügen alle von uns eingesetztn Dolmetschenden über eine entsprechende Qualifikation.

Dolmetscher für soziale Einrichtungen
Telefondolmetschen Business

Unternehmen

Unabhängig von der Branche lassen sich die Dolmetscher von LingaTel einsetzen und dadurch Türen in neue Länder und Märkte zu öffnen. Interlinguale und kulturelle Barrieren können lassen sich problemlos überbrücken. So können Unternehmen Ihre fremdsprachige Kundschaft ausbauen und internationale Kooperationen eingehen.
Gleichzeitig können durch die schnelle und flexible Arbeitsweise der Dolmetschenden geschäftlicher Prozesse ohne Zeitverlust stattfinden.

Remote Interpreting

Remote Interpretin bedeutet nichts anderes als Ferndolmetschen bzw. Dolmetschen aus der Ferne. Unter Dolmetschenden ist diese Terminologie schon lange üblich. Nun hat sich in den letzten Jahren auch in der Branche Veranstaltung und bei internationalen Unternehmen das Remote Interpreting durchgesetzt.

Distance Interpreting

Distance Interpreting bedeutet Dolmetschen aus der Ferne und ist eine andere Terminologie für das Ferndolmetschen. Dabei befindet sich der Redner in einem anderen Raum als der Dolmetschende. Besonders bei spontanem Bedarf, großen Entfernungen oder seltenen Sprachen ist das distance Interpreting beliebt.

Vor / Nachteile des Ferndolmetschens

Kosten sparen

Im Gegensatz zu einem/einer herkömmlichen Dolmetscher/Dolmetscherin, der/die Vorort arbeitet, muss der Ferndolmetscher nicht extra anreisen. Dadurch können Reise- und potenzielle Übernachtungskosten eingespart werden.

Mobilität und Flexibilität

Ferndolmetscher können sehr spontan gebucht werden. Termine müssen demnach nicht lange im Vorausgeplant werden.

Auswahl

Der Dolmetscher/ die Dolmetscherin wird zugeschalteten.

Es hört doch jeder nur was er versteht!

Johann Wolfgang von Goethe

Jetzt Kontakt mit Lingatel aufnehmen!

Der einfachste Weg zu Ihrem virtuellen Dolmetscher / Dolmetscherin!

    Anrede:
    E-Mail*:
    Firma:
    Name*:
    Telefon:
    Sprachen:

    Was können wir für Sie tun?
    Rufen Sie mich zurück
    Informationen per E-mail zusenden

    Aus Sicherheitsgründen lösen Sie bitte diese Matheaufgabe.
    *Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme und Rückfragen gespeichert werden.